Mittwoch, 10. Juli 2019

Muster # 271

Auch heute verwende ich bei meinem Mittwochsmuster wieder meinen Druckstock aus der Sommerpost 2016. Schlechte Ergebnisse hatte ich schon damals übermalt,

heute wird es noch üppiger.

Den roten Druck habe ich in Schwarz überstempelt - seit der Sommerpost sind noch weitere Blattstempel dazugekommen, von denen hier unten einige zusammenkommen.

Alles geht wie immer an die Mittwochssammlung der Müllerin.




Montag, 8. Juli 2019

Makro am Montag und ein Seepferdchen für's Ozeanum

Für Susannes Julithema OZEANUM sind weitere Schablonen entstanden - ein Karpfen und ein Seepferdchen.





Das Thema ist ausbaufähig, immerhin geht es über zwei Monate, und im August kann ich dann ein ganzes Aquarium bestücken!






Mittwoch, 3. Juli 2019

Muster # 270

Im Juli und August wird zum Thema TROPEN gemustert. Da musste ich gleich an die Sommerpost 2016 denken, bei der mein Paradies auch tropische Motive hatte.

Meine Ideensammlung zum Thema, die Druckstöcke und einige Drucke kann ich jetzt wieder gut gebrauchen..






Den alten Blattstempel habe ich als Vorlage für weitere Monstera-Blätter genommen (die zeichnen sich fast so einfach wie man schreibt). Vielleicht werden daraus weitere Stempel oder Schablonen für die nächsten Mustermittwoche.


 Für die digitale Vermusterung habe ich eines der ausgeschnittenen Blätter verwendet.


Meine erste Runde Tropenmuster, die weniger exotisch, eher erfrischend aussehen, schicke ich an Michaelas Mustersammlung.



Montag, 1. Juli 2019

Makro am Montag und Papier zum Thema Ozeanum

Der blaue Hintergrund meines Löwenzahn-Makros passt farblich wieder zu meinem Papierbeitrag für Susannes Sammlung, die in diesem Monat unter dem Thema Ozeanum steht.


Zuerst habe ich natürlich blauen Untergrund vorbereitet, der auf dem Balkon im Rekordtempo  trocken war.

Mit dem Ergebnis - Quallen in unterschiedlicher Größe - bin ich noch nicht zufrieden. Zu langweilig. Da muss ich mir für die nächste Woche noch etwas einfallen lassen. Immerhin habe ich noch einen neuen Fisch hier liegen und will noch ein Seepferdchen schnitzen.


Sonntag, 30. Juni 2019

15fünfzehn-Themenheft und 12tel Blick im Juni

Diesen Monat ist wieder ein kleines Themenheft zum Thema ASIEN entstanden. Einzelne Seiten hatte ich schon montags und mittwochs gepostet und mit Susannes Papiersammlung und Michaelas Mustermittwoch geteilt.
Bei dieser Gelegenheit habe ich noch einmal meine Reisetagebücher durchgeblättert, Papiere herausgerissen und Fotos ausgedruckt.


Zum Beispiel diesen Mann,


den Schriftzug aus einem Straßenschild im Oman (auch Asien!)


 und eine Briefmarke aus Indonesien.

Meine "Schätze" aus China habe ich dann doch im Tagebuch gelassen und stattdessen mal wieder auf der Gelliplatte gedruckt. Das ganze Heft als Video ist heute auch auf Instagram zu sehen.
Außerdem ist wieder Zeit für den 12tel Blick. Nachdem mich die Wildpapageien heute ganz früh geweckt haben, konnte ich meinen Blick mal in der Morgensonne einfangen.

 Im Park vor der Haustür war es noch ganz ruhig.


Einer hatte sich schon einen Baum für seine Hängematte reserviert.

Nur die Papageienvögel machten immer noch einen Riesenlärm. Im Grün der Bäume sind sie nicht leicht zu erkennen.
Hier kommt der 12tel Blick, aufgenommen heute morgen um 7.30.

Tatsächlich gibt es mal eine Veränderung. Der Baum im Vordergrund rechts wurde gefällt und liegt nun mitten im Bild, dort, wo ich eigentlich Sommerblumen erwartet hatte.

Geteilt mit Evas Blicksammlung.




Montag, 24. Juni 2019

Makro am Montag und Papier zum Thema Asien

Eine Lupinenblüte auf meinem Balkon hat beim Verwelken ihre Farbe verloren und passt wunderbar zu meinem Beitrag zum Thema ASIEN.

Nichts Neues für das 15fünfzehn-Heft, sondern zwei Holzblöcke mit verschiedenen Papieren und Farbe.


Geteilt mit Susannes Papiersammlung am Montag.


Mittwoch, 19. Juni 2019

Muster # 269 - heute arabisch

Diesen Monat verbinde ich Susannes Papierliebe mit dem Mustermittwoch und versuche zum Thema ASIEN Papiercollagen und Bordüren zu produzieren. Am Schluss soll daraus wieder ein 15fünfzehn-Heft entstehen.
Am Montag gab es schon einen Vorgeschmack auf die heutigen Bandornamente, denn ich habe mal wieder meine vielen Bordüren aus dem Schrank geholt.

Wie schon erwähnt habe ich die gekauft, weil ich damals üppig verzierte Nikolausstiefel genäht habe. Allerdings ist noch eine Riesenmenge übriggeblieben. Ob es wohl Interesse an diesen Bändern gibt? Aus dem Rollenstapel unten links verschenke ich gerne etwas. Wer mir in einem Kommentar das Wunschmuster nennt, bekommt einen Meter davon geschickt (bei mehr als fünf werde ich losen).


Auch sonst habe ich viele schöne Bandornamente im Oman entdeckt.


Hier an den Türen der Sultan Qaboos Moschee in Muscat.

 Die Schrifttafel motiviert mich zum Entwerfen eigener Bandornamente.

Diese sind aus Kritzeleien mit dem Brush Pen entstanden.

Noch etwas am PC bearbeitet ergeben sich weitere Bordüren.


Schließlich habe ich aus dem Zeichen noch einen Stempel geschnitzt und Briefumschläge damit bedruckt.

Das alles schicke ich an die Bordürensammlung der Müllerin.


Montag, 17. Juni 2019

Makro und Papier am Montag - heute arabisch

Auch wenn ich bei dem Thema ASIEN und asiatische Muster nicht gleich an asiatische Länder denke, gehört der Oman doch zu diesem Kontinent. Von dort habe ich wenig Papier, dafür aber sehr viel Textiles mitgebracht.

Damals habe ich noch üppig verzierte und glänzende Nikolausstiefel genäht und war begeistert von der großen Auswahl an Perlen, Pailetten, Bordüren und anderen textilen Materialien.

Am meisten macht das Einkaufen auf den Souks Spaß und ich habe viel zu viel mit nach Hause genommen und nie verarbeitet. Aber vielleicht wird Glitzer bald wieder modern.... Am Mittwoch gibt es hier noch mehr zum Thema BORDÜREN bei der Müllerin.
Besonders schön finde ich ja die arabischen Schriftzeichen, die ich oft fotografiert und in meinem Reisetagebuch gesammelt habe.

Für mein Juni-15fünfzehn-Heft ist auch noch eine weitere Collage entstanden. Eine Briefmarke aus dem Oman hatte ich nicht, aber eine aus Dubai geht auch, finde ich.

Die schicke ich wie immer montags an Susannes Papiersammlung.


Mittwoch, 12. Juni 2019

Muster # 268

Eigentlich müsste ich für heute keinen neuen Post schreiben, denn schon 2015 hatte ich zum Thema ORNAMENT Bandmuster gesucht und in meinen Sarongs aus Bali gefunden. Einzelne Elemente hatte ich auch damals schon zu Bordüren vermustert.

Heute habe ich zwei Blätter aus dem Sarong ausgesucht. Die stilisierten Schlangen und die Fische mussten bereits als Vorlage herhalten.
In einem meiner Lieblingsbücher "Textiles Entwerfen und Gestalten" aus dem Haupt-Verlag (auch ein Lieblingsbuch der Müllerin, wie wir letzte Woche festellen konnten) werden die Grundlagen der Musterfindung und in einem ausführlichen Kapitel auch die Entwicklung von Bordüren gezeigt. Diese entstehen "durch das horizontale oder vertikale Aneinanderreihen von Ornamenten".

Die zwei Blätter habe ich gespiegelt aneinandergereiht und mich gefreut, dass ich keine Winkel messen und Spiegel benutzen musste, sondern alles ganz einfach auf dem PC machen konnte. Beim Durchblättern merkt man, wie mühsam und arbeitsintensiv früher das Entwerfen war. Dafür haben die Autorinnen aber die unterschiedlichsten Techniken und Vorgehensweisen gesammelt, von denen ich noch heute profitiere.


Aus den beiden Blättern lassen sich die unterschiedlichsten Bandornamente entwickeln.


Auch in Kombination mit dem Ornament aus dem Muster # 85


Auch wenn man das Buch nicht mehr kaufen kann, muss hier erwähnt werden, dass ich Werbung dafür mache. Vielleicht bekommt man es ja noch irgendwo. Bei bookl*ker jedenfalls nicht; diese Exemplare haben sicher alle Mustermacherinnen letzte Woche aufgekauft. Wie immer geteilt mit der Müllerschen Mustersammlung am Mittwoch.


Montag, 10. Juni 2019

Makro und Papier am Montag - heute balinesisch

Wie schön, dass es im Juni bei Susanne um Asien geht. Eine gute Gelegenheit, wieder einmal in meinen Reisetagebüchern aus Bali zu blättern. Darin klebt noch ein Rest eines aus Palmblättern geflochtenen Körbchens.


Heute nicht mehr grün sondern braun und vertrocknet, aber noch erstaunlich gut erhalten.


Eine Sommerpost mit dem Thema "Sommer in der Schachtel - Mein Lieblings-Sommer-Ort" hatte ich bereits 2013 dieser Insel gewidmet.
Für heute habe ich ein Ornament aus einem Prospekt kopiert und eine Schablone geschnitten.

 Die kann ich auch gut für eine kleine Collage verwenden.


Der grimmig aussehende Barong ist gar nicht böse, sondern der gute Geisterkönig, den man überall auf Bali in Bildern, Tänzen, Holzschnitzerien oder als Masken finden kann.