Mittwoch, 16. Oktober 2019

Muster # 289

Für das heutige Muster habe ich mir mehr Zeit genommen als letzte Woche. Zunächst um einen weiteren Schnörkelstempel zu schnitzen. Genauso wie Michaela hatte ich  auf unserer Weinreise verschnörkelte Weinreben fotografiert, die ich als Ausgangspunkt für den Stempel genommen habe.


Beim Schnitzen kam ich allerdings an meine filigranen Grenzen und musste einen zweiten Versuch starten.


Dann kam Farbe ins Spiel.

 Und hier nun ein etwas gleichmäßigeres Muster.

Vervielfältigt, gedreht und gespiegelt wird's zum Kleingemusterten.


Gedreht verstempelt entsteht ein ganz anderer Eindruck.

Die Verbindung zwischen den Drucken passt zwar nicht genau, aber mit Farbe sieht es gleich besser aus.


So, nun kann ich wieder "richtige" Muster an die Müllerin schicken und hoffe, dass sich die Oktober-Linkliste ordentlich füllt.


Kommentare:

  1. Ein toller Stempel - ich finde ihn herrlich verspielt und er bietet, wie man sieht, super Variationsmöglichkeiten! LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
  2. Zwar sehe ich eher eine Schreibübung als Weinreben, aber ich mag deine Verkringelung! Immerhin hast du gemustert!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. in dem schönen grüngelb-blau sehe ich durchaus die weinrebenverschnörkelungen. ich mag sie sehr!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  4. So toll schnörkelig... Hier waren es die Kürbisranken, die so filigrane Verschnörkelungen produziert haben, angesichts derer bin ich gar nicht erst auf die Idee gekommen meine filigranen Möglichkeiten auszutesten ;-). Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - herzlichen Dank dafür!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://BUNTPAPIERFABRIK.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von ((https://policies.google.com/privacy?hl=de) Google gelesen hast und akzeptierst.