Donnerstag, 2. Juli 2020

Monatscollage Juni

Radtouren rund um Köln unternommen * Schaufenster dekoriert  * Masken genäht *
Viele wunderbare Post von den Collageteamworkerinnen bekommen
endlich wieder einen Fotospaziergang gemacht * mit der Sommerpost angefangen
weitergeschickt an Birgitts Monatscollagensammlung


Sonntag, 14. Juni 2020

Schicht- und Kopfarbeit auf Spielkarten

Im Mai sind schon einige Spielkarten zum Thema Kleingarten für den Mittwochsmix entstanden. Dabei hatte ich auch meine Gesichterstempel ausprobiert. Inzwischen habe zwei weitere ersteigert

Oben rechts ein paar Zwischenergebnisse, unten die fertigen Karten. Mit Gesso, Farbe, Stempel und Schablonen habe ich mehrere Schichten übereinander aufgetragen.

Die nächsten 6 habe ich nicht mit Gesso grundiert, sondern mit dünnem Verpackungspapier beklebt. Dadurch sind feine Knitterfalten entstanden, was mir sehr gefällt.


Bestempelt und mit Weiß lasiert.


Weitere Schichten mit Gesso und Schablonen hinzugefügt, danach Farbe abgekratzt.


Zum Schluss etwas Goldgelb und Orange, hineingekritzelt und schwarze Tröpfchen aufgesprüht - fertig.




Freitag, 29. Mai 2020

Monatscollage Mai

Der Mai fühlte sich nicht mehr so beklemmend an wie der April. Ein bisschen Normalität kam zurück, das Wetter war schön und es gab immer mal wieder Grund zur Freude.


drei alte Collagen erfolgreich überarbeitet 
*
viele Radtouren rund um Köln - der blühende Balkon - unser Hofkonzert
*
zurück an den ehrenamtlichen Arbeitsplatz * Ausstellungen drinnen und draußen besucht
*
 das Collageteamwork auf Instagram - vier Bücher für den Mittwochsmix produziert

Geteilt mit Birgitt, die alle Monatscollagen hier sammelt.



Mittwoch, 27. Mai 2020

Mittwochsmix # 3 und # 4

Hier sind sie nun alle zusammen zu sehen, meine Mittwochsmix-Mai-Bücher. Die ersten zwei habe ich schon hier und hier gezeigt. Jetzt kommen noch die letzten beiden.

Hierzu habe ich wieder Kleisterpapierreste der Frühlingspost aus dem letzten Jahr verwendet.

Die Seiten gefaltet und in den breiten Rücken geklebt. Das braucht eine Menge Platz im Bücherregal.




Für das letzte Buch habe ich zerknittertes Papier eingefärbt

und wieder mit den selben Stempeln und Schablonen bedruckt.

Die quadratischen Seiten gefaltet und zusammengeklebt.



Als Vorlage habe ich ein Buch genommen, das ich vor vielen Jahren auf der Buchbindermesse gekauft habe. Ich weiß auch nicht, wie diese Falttechnik heißt - hat jemand eine Ahnung?
Meine Gartenbüchlein schicke ich wie immer an die Mittwochsmix-Sammlung.

Sonntag, 24. Mai 2020

15fünzehn-Collagen-Überarbeitung

In meinem Weinkistenregal gibt es einen Stapel, der immer höher wird - alles Collagen auf 15x15cm großen Holzplatten, die mir nicht mehr gefallen. Ab und zu nehme ich welche heraus, kratze Schichten ab, klebe Papiere auf, überlege, lege sie wieder weg. Manchmal klappt es aber auch mit der Überarbeitung, wie bei diesen hier. Von der ersten habe ich Fotos von den Zwischenschritten gemacht, wie bei meinen Papiercollagen.


Zuerst habe ich erst ganz viel Papier angekratzt und alles mit Gesso übermalt. Unten das (vielleicht auch nur vorläufige) Endergebnis - es sind weitere Schnipsel und Effekte mit Kohlestift, Stempel und Aquarellfarbe hinzugekommen.
Von dem nächsten gibt es kein Vorher-Nachher-Foto.

Ich habe bestimmt drei Mal angefangen und wieder aufgehört und plötzlich ging es ganz schnell und ich war zufrieden.


Diese Collage habe ich bestimmt 4x überarbeitet, immer wieder Schichten aufgetragen und abgekratzt. Sie scheint mir etwas düster, aber jetzt lasse ich sie erst einmal in Ruhe. Sie kommt nicht zurück ins Weinkistenregal.




Mittwoch, 13. Mai 2020

Mittwochsmix im Mai - kleine Gärten # 2

Zur zweiten Mittwochmix-Runde ist ein kleines Waterfall-Flipbook  entstanden. Der Gartenplan und die Texte stammen wieder aus meinem alten Reclam-Buch für Praktisches Wissen.


Links die Vorderseite mit dem Titel "Berechtigte Gartenwünsche"!

Links Vorder- und Rückseite, rechts der Innenteil - die einzelnen Seiten bestehen aus Resten von der letzten Frühlingspost.


Darauf habe ich Buchseiten und besprenkelte braune Papiere geklebt

und sie mit Stempeln und Schablonen bedruckt, wie schon am letzten Mittwoch.
Mein kleines Waterfall-Flip-Book schicke ich an Michaelas und Susannes gemischte Mittwochssammlung.



Sonntag, 10. Mai 2020

Patagonien # 3

Ende Februar war unser Urlaub zuende und wir konnten zum Gück ohne Probleme zurückreisen. Was wir unterwegs an Gestrandetem entdeckt haben, zeige ich hier.


In Südpatagonien, direkt an der Magellanstraße, liegen diese Wracks an der Straße, die wohl einmal zu der verlassenen Estanzia San Gregorio gehört haben.

Die Gebäude sind nur zum Teil verschlossen - ganz wunderbare Lost-Place-Fotomotive.





 Dieses seltsame Gebilde steht auf Feuerland an der Routa 257, die uns in Richtung Süden führte.

Ein Goldschürfbagger, der bis 1910 in Betrieb war, rostet nun ganz wunderbar vor sich hin.

Stunden später fanden wir einen gestrandeten LKW. Der stand wohl auch schon lange dort und hatte ebenfalls die schönstePatina angesetzt.

Wer weiß, ob ich jemals wieder dorthin kommen werde..... und ich frage mich öfter, wo jetzt wohl die Menschen sind, die mit Wohnmobil oder Rucksack unterwegs sind und nicht früh genug wieder abgereist sind wie wir.