Samstag, 10. April 2021

Neue Collagen für das Jahr der Miniaturen

Susanne/Frau Nahtlust sammelt dieses Jahr Miniaturen - jede Woche gibt es ein neues Thema. Meine Januar-Ergebnisse waren schon hier zu sehen, nun folgen weitere aus den beiden letzten Monaten. Eine Menge ganz toller Ergebnisse kann man schon hier auf Susannes Blog entdecken.

"Neon rockt"





"Herzallerliebst" 


"Insekten"


"Mathematik"  


"Skurril"

"Wanderlust"

"Hände"

"Schokolade"

Alle Collagen sind maximal 12 x 12 cm groß und werden in diesem kleinen Buch gesammelt.





Montag, 5. April 2021

Ein Vierteljahr Collageteamwork

Kaum zu glauben, ein Viertel des Jahres ist schon wieder vorbei. Das Collageteamwork, das ich mir im letzten April für die Zeit des Lockdowns ausgedacht hatte, ist nun schon ein Jahr alt und geht dank einiger ganz treuer Teilnehmer*innen immer weiter. Jeden Samstag verschicke ich mehrere gleiche oder ähnliche Papiere an 8 Interessenten und wir machen daraus eine quadratische Collage. Alle 9 auf Instagram veröffentlichten Exemplare ergeben dann eine neue, große Collage. Seit diesem Jahr gibt es verschärfte Regeln und Vorgaben, damit die Sache auch für alle eine Herausforderung bleibt. Hier sind alle Ergebnisse aus den Monaten Februar und März zu sehen, die vom Januar hatte ich schon hier gezeigt. Links ist jeweils meine Collage, rechts das Gemeinschaftswerk zu sehen.

Vorgabe: Verlängerung des Zebramusters


Vorgabe: Das Dreieck muss in die rechte untere Ecke


Vorgabe: Nur dreimal Schneiden ist erlaubt


Vorgabe: Das Messer muss etwas zerschneiden


Vorgabe: Ein Stempelabdruck


Vorgabe: Nur das schwarze Papier darf zerschnitten werden


Vorgabe: Collage zu einem Musiktitel

Als Musiktitel für meine Collage habe ich mir das Köln Concert von Keith Jarrett ausgesucht.



Donnerstag, 1. April 2021

Projekte im März - Mittwochsmix mit GELB und ENERGIE

Im März habe ich mich außer mit der anstehenden Frühlingspost und meinem Collageteamwork mit Seiten für ein Heft zum Thema GELB und ENERGIE beschäftigt. Ein schönes Thema für den Frühling, das Michaela und Susanne sich da für ihren Mittwochsmix ausgesucht haben. Dank eines Tipps aus der Bloggerwelt habe ich auch meinen Plotter wieder funktionsfähig gemacht und gleich ein paar Papiere ausschneiden lassen.

Die habe ich hinterher noch ein wenig bemalt und besprenkelt. Auch gelbe Seiten für den Mittwochsmix sind entstanden.

Aus dem Baumarkt habe ich verschiedene Farbkarten mitgenommen, denn meine gelbe Papierauswahl ist nicht sehr groß. Die Seiten werden in der Single-Sheet-Bindung zusammengehalten und sind mit den unterschiedlichsten Papieren und Stempeln gefüllt.


Das ganze Heft gibt es hier als Video zu sehen.


Mittwoch, 31. März 2021

12tel Blick und Monatscollage im März

Zuerst mein Märzblick zu zwei Tageszeiten - einmal am Nachmittag, einmal am frühen Abend. Wieder gibt es schöne Spiegelungen im Wasser, heute etwas kräuselig, denn es ist ziemlich stürmisch.

Es ist auch auffällig still und leer, vielleicht haben sich der Schwan und die anderen Tiere vor dem Wind versteckt; sonst gibt es hier immer lautes Geschnatter. Rund um den kleinen See ist schon Rasen gesät, die Weide ganz rechts wird langsam frühlingsgrün.

Jetzt erkennt man vielleicht schon, wieso ich mich für ein quadratisches Format entschieden habe. Das Foto mit den Resten der alten Mauerwerksgewölbebrücke (was für ein Wort, so heißt es aber wohl) ist später am Tag entstanden.

Und für Birgitt kommt hier noch meine Monatscollage.

* Ein gelbes Themenheft für den Mittwochsmix gebunden * Salat und Gemüse für den Balkon ausgesät  * weitere Insektenstempel geschnitzt * Farbkarten aus dem Baumarkt mitgenommen * den Plotter wieder funktionsfähig gemacht * an der Frühlingspost gearbeitet * eine neue Brille gekauft *

Das freie Feld steht für ausgefallene Geburtstagsfeiern, den lang geplanten Museumsbesuch, mein Konzertabo, den Einkauf neuer Balkonmöbel und Treffen mit Freunden. Geteilt mit Eva und Birgitt.




Sonntag, 28. Februar 2021

12tel Blick und Monatscollage im Februar

 

 
Mein Blick präsentiert sich heute von seiner schönsten Seite mit dem blauen Himmel und den wunderbaren Spiegelungen. 

 


Der Schwan trauert anscheinend nicht mehr so sehr um seine Schwänin (wie hier noch im letzten Herbst berichtet), gerade jagt er wieder einige Wildgänse in einem anderen Teil des Sees


Auch meine Monatscollage für Eva findet hier noch Platz. Wenn man Reste von Collageschnipseln aufklebt, füllt sich die Seite trotz Lockdown schließlich doch.


Fotospaziergänge * einen neuen PC geleistet * die alternative Karnevalssitzung zum ersten Mal nicht live gesehen * ein Ferienhaus für die Weinreise im Herbst gebucht * viele Collagen gemacht * mich mit der Insekten auf Papier beschäftigt * ein neues Grafikprogramm und ein Kurs dazu

 


Montag, 15. Februar 2021

Februllage 2021 - Teil 1

Seit zwei Jahren mache ich mit bei der Februllage, einer Aktion des  Edinburgh Collage Collective in Zusammenarbeit mit dem Scandinavian Collage Museum. Jeden Tag im Februar zeigen Kreative aus aller Welt eine Collage zu vorgegebenen Themen.




Und weil ich gerade ein neues Grafikprogramm kennenlerne, gibt es immer zwei Versionen, eine analoge und eine digitale Collage.

 

Auf jeden Fall ist die Februllage eine Herausforderung, und ein bisschen Disziplin tut mir ganz sicher auch mal wieder gut....

Collagen zu einem vorgegebenen Thema zu machen fällt mir nicht leicht. Normalerweise lasse ich mich von Form, Farbe und Struktur leiten. 

 

Außerdem habe ich vor allem Zeitungsausschnitte und mal keine eigenen Papiere verwendet. Den Kurs zum Grafikprogramm habe ich auch fast fertig. Was natürlich nicht heißt, dass ich auch alles beherrsche! Trotzdem - wenn das mal nicht diszipliniert ist!!!

 

 


Samstag, 30. Januar 2021

12tel Blick im Januar

 

Mal wieder erscheint hier der Kölner Fernsehturm auf einem Bild. Bewusst habe ich mich für den 12tel Blick nicht an die gängigen Kompositionsregeln wie zum Beispiel den Goldene Schnitt gehalten. Ich weiß, ein Horizont in der Mitte wirkt spannungslos, aber trotzdem habe mich für die Symmetrie und sogar das quadratisches Format entschieden. Wahrscheinlich, weil ich schon wieder mehrere Blicke zusammen im Kopf hatte.

Das Foto entstand an einem der wenigen Tage, an denen es hier geschneit hat, im Mediapark in der Kölner Neustadt. Hier gibt es Stockenten, Blesshühner, Teichhühner und Nilgänse und besonders viele Kanadagänse. Ein Schwanenpaar lebte über 20 Jahren am Weiher, die Schwänin ist im letzten Sommeran einer Schussverletzung  gestorben! Nun lebt der Schwan hier allein - Ihn erkennt man gut an seiner durchtrennten Schwimmhaut am Fuß, eine alte Verletzung. Meistens hält er sein Paddel nach hinten raus und jagt leidenschaftlich gerne Kanadagänse. (Quelle) Er weiß wohl, dass die die nicht nur Unmengen an Dreck verteilen, sondern auch die unterschiedlichsten Jungtiere jagen und fressen. 


 


Mit dem Rad ist dieser Ort nur 5 Minuten von Zuhause entfernt und ich komme regelmäßig dort vorbei. Deshalb werde ich in den nächsten Monaten genau beobachten, wie es den Tieren geht. Hoffentlich wird der Sommer nicht wieder so trocken, dass die Tiere über die Straße zu einem Grünstreifen laufen müssen, wo sie häufig überfahren werden.  Meinen Blick teile ich wie immer mit Eva, die dieses schöne Projekt hoffentlich auch im neuen Jahr weiterführt.



Donnerstag, 28. Januar 2021

Monatscollage im Januar

Dieses Jahr habe ich mir so eine Art Bullet Journal angelegt und mir angewöhnt, kleine Papierfetzen und anderes Material auf eine Seite zu kleben. Und weil es keine Museums-, Konzert- und Kinobesuche, keine Ausflüge oder Reisen gibt, reicht das Schnipselsammeln für meine Monatscollage.




Mein Januar: neue Farbe für den Flur, Doppelkopf mit Freunden, neue Stempel, viele Collagen für den Mittwochsmix, Miniaturen, eine kleine Ideensammlung, Grün von Ghislana, Stöbern in alten Fotos und Carte de Visite, farbliche Sortierung meiner vielen Briefmarken, weitere Organisation des Collageteamworks auf Instagram, viel Kontakt und Unterstützung für eine kranke Freundin, und leider auch aus gegebenem Anlass intensive Beschäftigung mit Verschwörungstheorien. Wenigstens habe ich ein Haus gebucht, in der Hoffnung, dass wir mit unserer Weinreisegruppe im September eine Reise unternehmen  können. Derweil begebe ich mich mit google-maps auf Reisen oder blättere in meinen Reisetagebüchern.....  Birgitt sammelt auch in diesem Jahr wieder alle Monatscollagen - lieben Dank.


Mittwoch, 27. Januar 2021

Projekte im Januar

Im neuen Jahr mache ich nicht nur mit meinem Collageteamwork auf Instagram weiter, sondern bin auch wieder beim Mittwochsmix und beim Jahr der Miniaturen dabei.

 


Für den Mittwochsmix mit dem Thema FOTO & NEU habe ich vor allem Carte des Visites verändert.


Für Susannes Jahr der Miniaturen sind bisher vier 10x10 cm große Collagen zu den Themen Flügel, Kinderspiel, Stille und Aufbruch entstanden.

Das Collageteamwork, das ich eigentlich nur für die Zeit des Lockdowns im Frühjahr gedacht hatte, geht auch in diesem Jahr weiter.


Jetzt etwas "verschärft", mit kleinen Einschränkungen oder Vorgaben, immer mit dem Ziel, dass aus neun einzelnen Beiträgen eine neue, große Collage entsteht.


 
 

So sieht die neunteilige Collage aus, die letzte Woche entstanden ist und die unter auf Instagram unter  #collageteamwork_50672 zu finden ist.

Und natürlich mache ich nächsten Monat wieder bei der februllage  mit! Also wird es mir im Lockdown nicht wirklich langweilig, obwohl mir schon eine Menge fehlt....




Mittwoch, 6. Januar 2021

Mittwochsmix im Januar

Auch in diesem Jahr geht es weiter mit dem Mittwochsmix von Michaela und Susanne. FOTO & NEU heißt es im Januar, und ich sammele erst einmal Ideen und stöbere durch die alten Fotos, die eine Verwandte meiner Großmutter zusammengetragen hat.

 


Besonders schön finde ich ja die Kinderbilder. Das Kind rechts unten habe ich hier schon einmal zum Weihnachtsengel umfunktioniert.

Auch die Rückseiten der CdVs (= Carte de Visite) sind sehenswert. Das Layout war, wohl auch aus Platzgründen, sehr ähnlich.




Bisher hatte ich noch keine besonderen Ideen, wie ich die Fotos weiter verarbeite. Also habe ich erst einmal etwas digital herumgespielt.

Das Thema ist wenigstens getroffen: FOTO und NEU. Nächste Woche gibt es dann hoffentlich analoge Ergebnisse, damit sich mein Januar-Heft ordentlich füllt.