Mittwoch, 5. Dezember 2018

Muster # 244

Im Dezember wird bei der Müllerin zum Thema MUSIK gemustert. Ich hatte für mein 15fünfzehn-Heft eine andere Idee, aber ich kann ja vorsichtshalber schon einmal auf Doppelseiten arbeiten. Einige alte Notenblätter waren in meinem Fundus, ebenso zwei musikalische Stempel. Eine Seite aus meinem "Reclam - Praktisches Wissen" und zwei Briefmarken kamen auch noch dazu.

Beim weiteren Stöbern ist mir aufgefallen, dass ich wenig Material zum Thema habe. Also habe ich mir zwei Fonts heruntergeladen und für die nächste Seite Noten und Instrumente "geschrieben".

Ob man danach wohl Musik machen kann???? Hier versammeln sich alle Muster am Mittwoch.

Unbezahlte Werbung / Ich bekomme weder eine Vergütung für die Erstellung des hier gezeigten Projektes noch für die Veröffentlichung dieses Blogbeitrags. Ich kennzeichne diesen Blogbeitrag jedoch als Werbung, da er die Namensnennung sowie die Verlinkung der Webseiten von Anbietern und/oder Mit-Bloggerinnen und/oder die Bezeichnung von verwendeten Produkten beinhaltet.



Kommentare:

  1. Oh, es gibt Notenfonts? Das ist ja ein Ding. Und kann man einen Text eingeben, und heraus kommt der Text in Noten...? Das wäre ja obercool und muss ich sofort googeln gehen. Aber acuh deine musikalische Collage gefällt mir gut. LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
  2. Haha, ein Einstieg mit Noten auch bei dir! Ich muss ja zugeben, dass ich mich mit dem Notenlesen schwer tue, habe nie ein Instrument gelernt...aber man kann ja nicht alles.
    Instrumentenfonts - wie irre! Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. deine 15fünfzehn-collage gefällt mir ausgesprochen gut! und notenfonts hören sich sehr interessant an! ich geh dann auch mal googeln...
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Hach, ich erinnere mich jetzt, wie ich in alten Zeiten ohne Kopierer abends die Musikschulnoten für meine Kinder abgeschrieben habe..., denn nach einer Woche mussten die nur einmal vorhandenen Originale dem Lehrer zurückgegeben werden. War auch so eine Art Meditation... Und wie ich als kleines Mädchen in einem unbeobachteten Augenblick die Noten meines Vaters mit Pünktchennoten ergänzt haben soll... Musik, eine ganze Welt... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Erst am Donnerstagmorgen komme ich dazu, meine Musterrunde zu drehen und überall Dank da zu lassen. Ja, von dir hatte ich schon ein Notenheft erwartet, aber ich weiß, dieser Monat lässt nicht viel Luft zum einfach so kreativ sein. Ich kann auch nicht wirklich Notenlesen, mich nur so langhangeln, wenn andere mitsingen. Da bewundere ich meine Kinder.
    Ich schicke herzlichen Musterdank und wünsche einen schönen Nikolaustag
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Schaue erstaml ganz begeistert habe ich doch das Thema erst jetzt bei euch mitbekommen.Notenblätter an sich sind für mich schon Muster, weil ich sie nicht lesen kannn und so nur die Grafik wahrnehme.
    Musikalische Grüße von Karen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - herzlichen Dank dafür!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://BUNTPAPIERFABRIK.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von ((https://policies.google.com/privacy?hl=de) Google gelesen hast und akzeptierst.