Montag, 29. August 2016

Makro # 135


Rote Früchtchen für Gemma und Ms Figino.


Sonntag, 28. August 2016

Sommerpost


In diesem tollen Umschlag, die Innenseiten mit einer Banderole versehen, kam die Sommerpost von Moni.

 Himmel,  Sonne, Wasser, Blätter verbunden mit ganz wunderbarer Kalligrafie.



Steffis Paradiesseiten waren so verpackt. Sind mein Name und meine Adresse nicht super geschrieben?

Ein dichter Farbenwald mit coolen Vögeln (vielleicht Raben?). Der passt perfekt zu meinen bisherigen Seiten, finde ich. Allen beiden ganz herzlichen Dank!


Freitag, 26. August 2016

Weekend Reflections # 88


Lettische Häuser - weitergeschickt an James' Weekend reflections - have a nice weekend!

Donnerstag, 25. August 2016

Monatscollage August

Urlaub im Baltikum - in Stadt und Land herumgereist
Eine Woche in der Eifel gemalt
Wunderbare Urlaubs- und Sommerpost bekommen
Alle anderen Monatscollagen sind bei Birgitt zu finden.


Mittwoch, 24. August 2016

Muster # 152 - Paradiesmusterseiten

Heute gibt es wieder keine Souvenirmuster, dafür zeige ich euch, wie meine Sommerpostseiten entstanden sind. Am Anfang stand das Überlegen und Sammeln von Ideen.



Hier nun die Zutaten - unvollständig, denn nicht alles war grün :-)


Und so entstanden die Seiten:

Papier grundieren, Stempel schnitzen und einzeln drucken


Weitere Formen aus dünneren Soft-Cut-Platten schnitzen und aufkleben - das spart Zeit






Vogel und Apfel und viele Kreise aus dem Locher hinzufügen, bis das Quadrat ganz gefüllt ist

Einen weiteren Stempel schnitzen und über die Blätter drucken
Mit Linern ausgestalten
 
Anthurienblätter ausschneiden, lose aufkleben und Gedanken zum persönlichen Paradies machen. Wie man erkennen kann, wachsen in meinem Paradies Pinsel.
Alles schön verpacken, das Verschicken deligieren und hoffen, dass man damit Freude macht.



Richtige Muster gibt es wieder bei der Müllerin, alle Posts zur Mailaktion bei Tabea.


Montag, 22. August 2016

Makro # 134

Dieses Makro ist ein Detail eines Pilzes, einer von vielen, die wir auf unserer Baltikumreise gesehen haben.

Auch ein Pilz, nur mit dem Unterschied, dass man dieses Exemplar gefahrlos essen konnte. Es war nämlich aus Marzipan und Zucker und gehörte zu einem feinem Dessert.




















Aufgegessen im Restaurant Von Krahli Aed in Tallin, wo man nicht nur sehr gut essen kann, auch eine schicke Bar und ein Theater besuchen kann. Weitergeschickt an Gemma und Ms. Figino. Habt einen guten Start in die Woche.