Sonntag, 6. Mai 2018

Mein Beitrag zur Frühlingspost 2018

Walzendruck und die Farbe Sanfter Morgentau waren die Vorgaben für die Frühlingspost 2018 von Michaela und Tabea. Mein Termin lag im hineren Drittel und so konnte ich mir schon ein paar Versuche und Ergebnisse auf den verschiedenen Blogs angucken.Toll, Katrin hat Silikonbackformen zum Schneiden entdeckt. Was für eine super Idee! Und weil ich gerade aus Texel zurückgekommen war, wollte ich mit einer Fusselrolle Muschelmotiven drucken und besorgte mir auch eine Silikonbackunterlage. Das Schneiden ging zum Glück ganz leicht...hier ist das Beweisstück. Nun habe ich ja schon eine ganze Auswahl an Klebern, aber es ist mir nicht gelungen, dieses Ding dauerhaft auf irgendeiner Art von Rolle festzukleben. Nichts hielt.
Also musste etwas anderes her. Auf der Suche stieß ich auf die unterschiedlichsten Modelle.
Auf Fertigstempelrollen  und eine Abbildung aus einer Boesner-Zeitschrift zum Beispiel.


Nun musste ich eine Alternative zur Silikonwalze finden.

Eine Keksdose mit Gummibändern umwickelt, eine alte Linolwalze mit Heißkleber und eine Schaumstoffrolle mit Verpackungsmaterial beklebt. Die Ergebnisse waren gruselig.

Diese drei Exemplare blieben schließlich übrig, wobei die Teigrolle auch keine besonders guten Spuren hinterließ. Aus den beiden Linolwalzen (kaputt - gemachte haben wir immer genügend in der Schule😁) schnitt ich einfache Formen, grundierte das Papier in Sanftem Morgentau und druckte bzw. rollte los.


Während des Druckens musste ich immer mit der Schaumstoffrolle Farbe nachlegen - gar nicht so einfach, zweihändig zu arbeiten. Nachdem ich zuerst beide Rollen verwendet hatte, entschied ich mich, doch nur die große mit den Spiralen zu nehmen, dafür aber in zwei verschiedenen Farben.

Während ich mir noch Gedanken zur Verpackung machte, erschien der Mann des Hauses mit einer Riesenrolle alter Pläne (alle aus dem Kreis Heinsberg; wohnt da vielleicht jemand und hat Interesse?). Die habe ich zu Umschlägen gefaltet, mit Farbe bestrichen, noch ein bisschen bedruckt und verschickt - hoffentlich sind alle angekommen.
Inzwischen habe ich schon damit angefangen, die "Fehldrucke" und die alten Pläne weiter zu verarbeiten.

Übereinander gerollt entstehen schöne Muster und aus den Plänen wird natürlich wieder ein 15fünfzehn-Heft.
Alle bisherigen Ergebnisse versammeln sich auf dem Post Kunst Werk Blog.


Kommentare:

  1. so fantastisch fachmänn(frau?)isch improvisiert ! das motiv in 2 farben zu drucken sieht sehr schön aus und karten zu benützen super :) habe bei der frühlingpost nicht mitgemacht, zu viel stress für mich
    liebe grüsse zum sonntag !

    AntwortenLöschen
  2. ... und ich darf so eine wunderschöne Frühlingspost in meinen Lieblingsfarben mein Eigen nennen - noch einmal vielen lieben Dank dafür.
    Der Bogen steht in Blickrichtung, aber ich weiß noch so gar nicht, was ich daraus machen werde. Mal sehen, jetzt erst mal daran erfreuen.
    Sonnigen Wochenstart,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Die experimentierphase ist bei allen immer spannend zu beobachten.Der negative Liniendruck ist aber auch sehr schön.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  4. Hach, herrlich deine Druckgeschichte und dein Druck sowieso, auch der Umschlag, den fand ich ganz besonders. Ich habe gerade eine Idee, was aus alle den Papieren werden soll, aber die ist noch nicht ausgereift. Lieben Dank für meine Extrapost.
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Postkarte aus deiner Testreihe hat mich ja im Vorfeld schon erfreut... ah, und jetzt sehe ich den fertigen Druck, wie schön! Wie praktisch, dass du die ausrangierten Walzen beschnitzen konntest! Aber es stimmt, bei Gummi muss immer nachgefärbt werden... Moosgummi nimmt da mehr Farbe auf.
    Die alten Pläne sind ja ein toller Schatz!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. deine drucke sind wirklich wunderschön geworden. ich mag die farbschattierungen und dass der farbauftrag fast dreidimenional wirkt. natürlich habe ich mich gefreut, dass wir wieder in einer gruppe sind!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christine!

    Auch nochmal auf diesem Weg herzlichen Dank für Deine schöne Post. Ein sehr gelungener Druck in sehr originellen Umschlägen. (Toll) Danke auch für den spannenden Bericht. LG von der Uta

    AntwortenLöschen
  8. Spannend, auch deine misslungenen Versuche zu sehen. Ja, der Walzendruck war ganz schön herausfordernd. Aber dein zweifarbiger Druck am Schluss sieht gelungen aus! LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Wow!! Herrlich Deinen Weg hier mitzulesen und Dein Exemplare sind ja wunder-wunderschön geworden. Da freue ich mich sehr, bis jetzt ist es zwar noch nicht bei mir angeflattert, aber bestimmt dauert es einfach etwas länger in die Schweiz. Bin sehr gespannt..
    Alles, alles Liebe für Dich - Veronika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - herzlichen Dank dafür!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://BUNTPAPIERFABRIK.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von ((https://policies.google.com/privacy?hl=de) Google gelesen hast und akzeptierst.