Samstag, 29. August 2020

Schriftschablonen ohne teures Grafikprogramm entwerfen

Ich mag besonders gerne Schriftschablonen und zeige euch heute mal, wie sie bei mir entstehen. Möglicherweise kommt meine Methode Profis unter euch etwas umständlich vor.... ich erinnere mich gerne an eine Situation, in der meine Beschreibung, wie ich Rapportmuster am PC erstelle, für große Heiterkeit sorgte 😊Diese Anleitung ist also für Menschen ohne teures Grafikprogramm gedacht!


Dafür brauche ich kein Photoshop oder Illustrator, benutze nur Word und das kostenlose paint.net


Zuerst schreibe ich einen Unsinnstext auf Word in einem Kalligrafie-Font.


Buchstaben, die mir nicht gefallen, ersetze ich durch schönere. Ich verringere den Zeilenabstand, damit sich die Buchstaben berühren und beim Plotten nicht auseinander fallen.
Mir gefallen die Lücken im Text nicht und ich möchte sie mit weiteren Buchstaben füllen.


Dazu schreibe ich einige Einzelbuchstaben, speichere sie als jpg und öffne sie in paint.


Ich schneide einen Buchstaben aus und entferne den Hintergrund mit Hilfe des Zauberstabs. Dann speichere ich ihn als PNG-Datei, damit ich ihn später in den Text einfügen kann.


Wieder zurück in Word füge ich die Buchstaben ein. Ich kann sie auch vergrößern und damit weitere Akzente setzen.
Nun kann ich meinen Entwurf auf der Plotter-Software weiter bearbeiten und ausschneiden lassen.



So können die Ergebnisse aussehen - Gelli- und Sonnendruck oder einfach mit Stempelfarbe schabloniert.




Kommentare:

  1. Eine toll aufbereitete Anleitung zeigst du hier! Da muss ich doch jetzt unbedingt nach interessanten Fonts suchen...
    Liebe Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich! Wenn ich mal wieder Zeit habe..
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die wünsch ich dir von Herzen, lieben Dank und Grüße aus dem Nachbarviertel
      Christine

      Löschen
  3. Tolle Tips. Ich hoffe, ich habe bald mal Zeit es auszuprobieren ;)
    Herzliche Grüße
    Sabine aus WO(rms)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - herzlichen Dank dafür!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://BUNTPAPIERFABRIK.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von ((https://policies.google.com/privacy?hl=de) Google gelesen hast und akzeptierst.