Montag, 19. August 2013

Postkarten gesucht

Trotz Mails und SMS verschicke ich immer noch echte Urlaubspost und freue mich selber auch darüber. Auf meiner Italienreise hätte ich zwar Postkarten vom Comer See kaufen können, aber wie das so ist, dachte ich mir, dass sich im weiteren Verlauf  der Reise "vielleicht noch etwas bess'res findet". Leider war es nicht so, anscheinend schreibt der Italiener keine Postkarten oder wir haben uns zuletzt zu sehr abseits der Touristenorte bewegt. Nun sind wir in der Einsamkeit der Appenninen angekommen und ich besitze 10 wunderbare Briefmarken, aber keine einzige Postkarte. Was für ein Glück, dass wir auf einem Weingut ein Heft über Piemonteser Weine geschenkt bekommen haben, Landkarten besitzen, eine Menge Essbares in Pappkartons eingekauft haben und ich meine wichtigsten Reisebegleiter dabei habe: Fineliner, Kleberoller, Skizzenbuch mit leeren Seiten und zum ersten Mal auch eine Rolle Masking-Tape.


Das reicht, um selber Karten herzustellen. Die Ansprüche an Genauigkeit werden etwas reduziert und der Arbeitsplatz ist einfach wunderbar.




Kommentare:

  1. Also schönere Postkarten kann's doch gar nicht geben ;-) Und den Arbeitsplatz nähme ich auch gleich! Hab eine schöne Zeit - Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Solche Post ist garantiert viiiiel besser, als gekaufte Karten!Und dann noch an so einem Platz mit einem Glas wein,herrlich. Wunderbare Tage wünsch ich.VG kaze

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine schöne Idee... Und wenn ich deinen Arbeitstisch sehe werde ich ganz neidisch. Das ist ja ein herrlicher Ausblick :-) Eine schöne Reise noch..

    Herzliche Grüsse Claude

    AntwortenLöschen