Dienstag, 24. November 2015

Workshop

Am Wochenende gab es wieder einen Workshop in Ellen Mucks wunderbarem Atelier. Wir wollten Kisten und Kästen füllen, Schreine und Altäre bauen, und dazu findet man bei ihr ja Material in riesengroßen Mengen.


Gleichzeitig war es auch ein kleines Bloggerinnentreffen. Astrid und Katrin aus Köln kannte ich schon, und nun sollte ich auch Mano aus Braunschweig und Sabine aus Wuppertal kennenlernen. War das ein unterhaltsamer, kreativer Nachmittag! Alle haben bereits vom Workshop berichtet und viele Fotos gepostet.

Links unten ist mein Schrank-Altar mit Plastikschaf zu sehen. Dafür hat Ellen zuerst eine Keksdose aufgeflext und dann mal kurz Schrauben-Beine angeschweißt - hier genauer zu sehen.








Und wie der Zufall will, sind mir heute Ellen und Katrin noch einmal "über den Weg gelaufen". Sie engagieren sich in einem Projekt, das zeitgleich jedes Jahr zur Möbelmesse stattfindet. Darüber wurde in unserer Tageszeitung ausführlich berichtet.

Kommentare:

  1. Toll, solche kreativen Verwicklungen! Ich glaube, da hätte ich auch reingepasst. Vermutlich wäre ich aber über das Stöbern in Ellens Atelier gar nicht hinausgekommen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das siehst du genau richtig:-)
      Und beim nächsten Mal bist du auch dabei.
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  2. Hallo Christine,
    was für wundervolle Einblicke in ein kreatives Zusammensein und zauberhafte Werke.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. wie schön, nochmal so tolle fotos aus ellens atelier zu sehen! ich zehre immer noch von diesem tollen wochenende!!
    herzliche grüße, mano

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön - jetzt habe ich schon fast alle Berichte über euren Workshop durch und einhellig zeichnet sich mir das Bild ab: beneidenswert und hach, muss das schön gewesen sein! Toll, dass ihr so eine inspirierende Zeit hattet.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass ich den Zeitungsartikel in unserer Ausgabe nicht habe! Klar ist, dass wir uns DORT sicher wieder treffen...
    Übrigens war ich schneller am Treffpunkt als der Herr K. Danke nochmals!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen