Samstag, 1. Februar 2014

Fundstück

Auf der Suche nach einer ganz bestimmten Garnrolle stieß ich in den Tiefen meines Schrankes mal wieder auf ein Fundstück aus dem Besitz meiner Großmutter. Eine Zigarettendose mit verschiedenen Wäscheschablonen mit Zierkanten, dem Alphabet, Zahlen und Monogrammen.


Manche unbenutzt und glänzend, andere mit wunderbaren Spuren von Farbe auf den dünnen Kupferfolien.


Den kleinen Pinsel und das Farbblöckchen zeige ich euch am Montag als Beitrag zu Stefanies Makro-Sammlung.



Kommentare:

  1. Ach das ist ja wirklich witzig. Ich habe neulich bei meiner Mutter gestöbert und da habe ich auch solche Teile
    von meiner Großmutter gefunden. Ich meine sie hat es als Stickvorlage genommen...

    Liebe Grüße claude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, dazu hat man es wohl benutzt, mehr am Montag
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  2. Man sucht...., und findet was ganz anderes... Schönes ;-). Lieben Gruß und vielleicht ja bis ganz bald ;-) Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein wahrer Schatz in der Fülle, ch besitze aich ein paar kleinen Teilchen und finde infach schon dei Vorlage selbst so ansehenswert, dass man überlegen könnte es zu rahmen.Wie man an den Farbspuren sehen kann, waren sie gut in Gebrauch.
    Besitz du auch textile Stücke von den Mustren oder Monogrammen? Vg kaze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möglich, da müsste ich wieder auf die Suche gehen. Ich finde diese feinen Folien auch ganz toll, habe sie schon vor Jahren in textilen Collagen verarbeitet. Was machst du denn damit?
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen