Montag, 22. Januar 2018

Stadtentdeckung # 1

Miss Herzfrisch ist zur Stadtentdeckerin geworden. Ab sofort sucht sie nach interessanten Anblicken in ihrer Stadt. Mein erster Beitrag kommt ausnahmsweise vom Land, passt aber schön zum Thema VERWITTERT und gibt mir die Gegegenheit, endlich einmal etwas über den Beginn meiner Fotografierbegeisterung  zu berichten. Und ein Industriedenkmal im Bergischen Land vorzustellen, das sehenswert ist.


Diese Tür habe ich vor 1996 in Radevormwald-Dahlerau fotografiert, auf dem Gelände der ehemaligen Tuchfabrik „Johann Wülfing & Sohn“, kurz vor der Schließung. Der Sohn des damaligen Besitzers, ein Kollege von mir, gab uns die Gelegenheit, einen ganzen Tag auf dem Gelände zu bleiben und Bilder zu machen.. Dabei war eine Freundin, mit der ich noch heute regelmäßig zu bestimmten Fotothemen in Köln unterwegs bin.

Schon damals mochte ich die morbiden Motive, suchte nach Verfallenem, Morschem, Rostigem oder Verwildertem, immer in Farbe. Meine Freundin fotografiert bis heute am liebsten Menschen in Schwarzweiß. Eine super Ergänzung. So wie sie oben im Bild Ausschau nach Menschen hielt, interessierte ich mich mehr für den zerfetzten Vorhang am Fenster.

 Eine Produktionshalle mit stillgelegten Maschinen.


Riesige Spulen in der Weberei.


Und auch Makroaufnahmen habe ich damal schon gemocht. Leider gab es noch keine Bildbearbeitung - alles ist von 1996 ....


Trotzdem gefielen unsere Ergebnisse und wurden sogar in der Rundschau veröffentlicht. Vielleicht lag es daran, dass wir einen etwas anderen Blick auf die Dinge hatten?  Einige unserer Bilder hat das Tuchmuseum in Lennep gekauft und in einer Ausstellung gezeigt.

Heute befindet sich das Wülfing Museums in den alten Gebäuden, wo es wechselnde Ausstellungen, Führungen und verschiedene Thementage gibt und die Dampfmaschine immer noch an gleicher Stelle steht. Und als ich vor einiger Zeitmit Schülern dort war, fand ich auch die alte Tür wieder.

Nach diesem Ausflug aufs Land werden die weiteren Entdeckungen aus "meiner" Stadt kommen!


Kommentare:

  1. Na das ist ja mal ne schöne neue Sache! Und ein tolles Gebäude und der Blick darauf besonders! Da werde ich sicher auch mal "einsteigen"...
    Schön war's gestern!
    Besonders liebe Grüße!
    A.

    AntwortenLöschen
  2. Heimat pur ... tolle Fotos liebe Christine ... schön das du mit deinen Makroaufnahmen weitgemacht hast!
    Schön das du mitmachst ... ich freue mich auf mehr.
    Liebe Grüße und gute Erholung.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    wie schön, dein Blick in die Vergangenheit, wo du schon so lebendig davon erzählt hast! Ich mag die Tür von damals lieber mit den alten Farbschichten, aber schön, dass dieser Ort weiterlebt.
    Danke fürs Zeigen und schöne Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. So alt sind diese Fotos schon... aber toll, dass du sie noch einmal zeigst! Deine Liebe fürs Morbide teile ich auch total. So schön Restauriertes auch aussehen mag, den Charme hat es dann oft verloren.
    Zu gerne würde ich mit dir ja auch mal auf Foto-Tour gehen wollen... und schade, es liegen doch zu viele Kilometer zwischen uns. Doch, wie schön, dass wir uns jetzt begegnen konnten, und ohne deine Motivation hätte ich mich vielleicht gar nicht zum Kölnbesuch aufgerafft. Es hat so gut getan!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. These kinds of places are fun to explore. I love all the texture that the wood and coils created in the photos.

    AntwortenLöschen
  6. sehr interessant * alte fabriken finde ich auch sehenswert * es liegt da ein merwürdiges gefühl ... wenn alles stillsteht und man die spuren der zeit sieht * sehr schön diese serie fotos nach so langer zeit zu zeigen !

    AntwortenLöschen
  7. Eine wirkliche Entdeckung! Ich bin schon gespannt, was Du mir als Immi im Zuge der Stadtentdecker von meiner Stadt zeigen wirst!
    LG Katrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - herzlichen Dank dafür!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://BUNTPAPIERFABRIK.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von ((https://policies.google.com/privacy?hl=de) Google gelesen hast und akzeptierst.