Sonntag, 20. November 2016

Lost Places - Oman

Auf unserem Collagentreffen habe ich auch Bilder von Türen aus dem Oman verarbeitet und bei der Gelegenheit  mal wieder Fotos von unserer Reise angeguckt..

Nachdem wir am ersten Tag eine abenteuerliche Abkürzung mitten in der Nacht durch das Jebel Akhdar Gebirge ("Grüner Berg") genommen hatten, wollten wir diese spektakuläre Gegend noch einmal bei Tag ansehen. Immer wieder tauchten auf der Fahrt verlassene Dörfer auf, die wahrlich als "Lost Places" bezeichnet werden können

Diese Häuser fanden wir am Rand des Ortes Al Ayn. In der Mittagshitze kletterten wir durch die Ruinen und freuten uns an den Farben, die in der Sonne leuchteten. Warum niemand mehr hier lebte, weiß ich nicht; vieles haben wir in diesem Land nicht verstanden. Aber diese Reise wird mir immer unvergesslich bleiben (auch wegen der der Mitreisenden...). Diesen Lost Place schicke ich an den Sigruns Steinigen Garten. Und für den nächsten Monat habe ich noch weitere verlassene Orte aus dem Oman.





Kommentare:

  1. eine "andere" welt wo du uns heute hinführst * auch verlassen sind diese häuser sehr schön !

    AntwortenLöschen
  2. ...beeindruckende Bauten, liebe Christine,
    und schade, dass sie nicht mehr bewohnt werden...die Plastikflasche passt so gar nicht da rein, wie aus einer anderen Welt...

    wünsche dir einen frohen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Interessante Gebäude sind das...wahrscheinlich auch schon seit sehr langer Zeit verlassen. Schön, die grüne Farbe...
    Wenn du magst, kannst du deinen Post auch noch mal zum aktuellen #11 verlinken. Ich hatte ihn erst gestern Abend gestartet.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Das Grün ist faszinierend zu dem beinweiss der Gebäude. Abendgruß, Eva

    AntwortenLöschen