Montag, 9. Mai 2016

Makro # 119 und Papier-Upcycling

Einen alten Ordner mit schmutzig-weißem Plastikbezug wollte ich wiederverwerten. Dazu habe ich die Kunststoffschicht aufgeschnitten und vorsichtig von dem Karton gelöst und mit Webband die Kanten verstärkt.

Einen Bogen Kleisterpapier mit großem Muster außen, ein Buntpapier innen aufgezogen - fertig. Jetzt muss sich nur noch herausstellen, ob das Papier etwas aushalten kann!

 Weitergeschickt an Gemmas Makro-  und Susannes Papiersammlung.


Kommentare:

  1. tolles makro und so herrlich schönes papier zum ordner !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Wow - So lasse ich mir Ordner gefallen. Da steckt ja außen schon Power und Kreativität drin! Sehr klasse.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, das sieht jetzt richtig toll aus! Spontan gedacht, mit welcher Geduld und Hingabe Du diesen Ordner nicht nur aufgepeppt hast, sondern auch vor der Mühltonne gerettet. Das gefällt mir.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt muss nur noch etwas schönes hinein oder werden Steuerunterlagen wenigstens etwas erfreulicher damit gemacht ;-)
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Also der ist ja wirklich wunderschön geworden! Kein Vergleich mit seinem Vorleben. Hoffentlich wird der nun nicht übermütig. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Großartig!
    Das macht mich richtig neugierig, denn ich hätte hier auch ein bis 3 OrdnerPatienten herum stehen...
    darf ich fragen welches WEBBAND du verwendet hast und welchen Kleber?
    Ich bin total begeistert von deinem neuen, farbenprächtigen Ordner!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      zum Verstärken habe ich ein Webband(das kaufe ich beim Buchbinderbedarf)verwendet, fürs Fixieren einfaches Malerkrepp. Und als Kleber verwende ich Buchbinderleim, z.B. Planatol.
      Danke herzlich für deinen netten Kommentar.
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  7. Trés chic! der Hält bestimmt was aus. Ich finde Leimpapaiere sind recht dauerhaft, aber es kommt sicher auch auf die Leimsorte an. Viele Grüße K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme Planatol oder die Hausmarke eines Buchbinders, die sehr ähnlich ist, immer mit etwas Wasser verdünnt. Manche geben noch Tapetenkleister dazu. Und du? LG Christine

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, was man nicht alles machen kann - ich bin erstaunt. Ein wunderschönes Ergebnis ist dabei herausgekommen. LG Marion

    AntwortenLöschen