Mittwoch, 30. März 2016

Sandmuster und Strandgut und -schlecht

Im Urlaub lässt es sich schlecht schneiden. Da gehe ich lieber an den Strand und mache mich dort auf die Suche nach Mustern für die Müllerin. Diese hier habe ich im Sand  auf Texelgefunden.


Auch noch andere Dinge habe ich im Sand gefunden. Treibgut und -schlecht.







Und schließlich die beiden letzten Osterhasen im Sonnenuntergang, bevor sie aufgefuttert wurden.




Kommentare:

  1. Eine tolle Idee diese Sand- und Strandmuster. Man muss ja nicht immer alles selbst machen, wenn es die Natur auch erledigen kann .. :-). Lediglich ein Auge braucht man dafür, sonst wird man die guten Dinge (und die Schlechten) nicht finden. Vielen Dank fürs Schauen und Zeigen. LG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Schön, damit stillst du mein Fernweh, mit diesen tollen Fotosammlungen.... ich werde hier mehr gebraucht denn je...
    Erholsame Tage weiterhin!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. ....nicht NUR schön - SEHR schön und eine klasse Idee! Diese "kleinen Welten" schauen aus, wie aus dem Weltraum fotografierte riesige Wüsten - Gratulation!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Ganz toll, welche Sandmuster du gefunden hast. Wunderbare Idee.Lass es dir gut gehen!Viele Grüße K.

    AntwortenLöschen
  5. sehr, sehr toll! ich bin begeistert!
    lg, mano

    AntwortenLöschen