Montag, 14. März 2016

Porree-Papier

Heute gibt es wieder ein transparentes Gemüsepapier für Susanne . Und weil  Marion in ihrem Kommentar über einen Papierladen in Paris berichtet hat, habe ich mal gesucht und hier einen Post mit Fotos gefunden - aufgenommen in der Papeterie Calligrane.  Beim Anblick der verschiedenen Papiere kam mein Entschluss, in diesem Jahr nichts mehr zu kaufen, doch sehr ins Wanken. Zum Glück habe ich meine Ferien und Wochenendkurzurlaube in diesem Jahr schon geplant!

 Dieses Papier ist aus Lauchstreifen entstanden. Zuerst 5 Minuten gekocht, dann auf Baumwollstoff "verwoben" ausgelegt und mit Zeitungspapier gepresst. So sah es "frisch" aus.






Ursprünglich war es stabiler als die anderen Gemüsesorten, was wohl auch daran lag, dass noch ein Rest  Feuchtigkeit im Papier war. Inzwischen ist es sehr trocken und porös geworden. Trotzdem habe ich versucht, darauf zu schreiben und zu malen. Davon wurde es allerdings noch bröseliger und ich habe es deshalb auf Transparentpapier geklebt.

Auf diesem Bild kann man gut erkennen, dass die strukturierte Oberfläche den Farbauftrag bestimmt.

 Das schicke ich an Britta und Gemma zum Makro-Montag. Habt eine gute Woche!





Kommentare:

  1. Wahhh! Schön! Na, hoffentlich wird das auch noch von dir bei der papierliebe verlinkt - das müssen die anderen einfach sehen :-)
    Klasse. Ich bin erneut schwer beeindruckt.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich bin platt, was man alles fabrizieren kann, Respekt !
    Die ganze Idee ist cool und es sind sehr interessante Fotos entstanden.
    Ich staune !
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Papier aus Lauch und da kann man sogar drauf schreiben. Bin beeindruckt. Die Struktur ist toll.
    Wünsche eine schöne Woche und liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. very nice! via MakroMontag! have a lovely week! <3

    AntwortenLöschen
  5. Ein Wahnsinn - du machst mich fertig. Aber scheint ja gar nicht so kompliziert zu sein. Kann man das evtl. mit etwas einbalsamieren, damit es geschmeidiger bleibt - eine art von Fett oder Öl? Freut mich, dass Dir mein Tipp gefallen hat - ich war damals auch total geplättet. Bin gespannt, was du als nächstes auspaldöverst. GlG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Gerade erst gestern habe ich eine Stange Lauch in der Hand gehabt, deren äußere Schicht schon recht trocken war, und hab beim Schälen wirklich überlegt, ob ich was daraus machen soll... und schon finde ich es bei dir.. verrückt.. freue mich auf nächsten Montag
    Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin sprachlos!
    Tolle Idee...mein Favorit ist das letzte Bild, die Textur des Lauches sieht auch aus wie verwoben...herrlich diese Natur!
    Danke fürs Zeigen, liebe Christine! ♥
    Hab eine tolle Woche und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Verrückt und so schön... Ich erinnere mich, dass ich mal aus den Abfällen vom Lauchputzen Papier gemacht hatte, in meiner "Naturmaterial-Papiermappe" ist es nicht mehr, sollte ich mal wieder dran... Nach meinen 10 kreativen Tagen will ich eigenlich gar nichts anderes mehr machen... Na gut, ein bisschen Garten noch, vielleicht ;-) War schön mit euch lieben Kölnerinnen! Lieben Gruß Ghislana, seit heute nacht wieder im heimischen Wald...

    AntwortenLöschen
  9. die struktur des papiers ist ganz, ganz toll und ich hoffe, ich mache das auch mal! deine idee, es auf transparentpapier zu kleben ist sehr gelungen, denn es wäre so schade gewesen, wenn es gänzlich zerbröselt wäre.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  10. Wow, was für ein Experiment - Porree Papier. Die Struktur ist unglaublich schön. Vielleicht sollte man/frau es etwas mit natürlichem Leim verbinden, dann wird es haltbarer.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  11. ...das ist unglaublich, liebe Christine,
    so ein feines Papier,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christine,
    ich bin ganz begeistert!!!
    Wahnsinnig schön ist dein Porreepapier geworden.
    Ganz toll, diese Struktur mit der Farbe, so faszinierend.
    Wunder Wunderschön.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin beeindruckt! Auch dieses zarte Papier ist toll!
    Ich hätte nicht gedacht, daß das auch mit Gemüse so gut funktioniert!
    Hab eine schöne Woche!
    Liebe MaMo Grüße zu dir sende,
    Britta

    AntwortenLöschen