Sonntag, 1. November 2015

Woanders

ist eines meiner Papiere verarbeitet worden, und zwar in einem von Hilkes Jeansbooks. Nachdem wir uns einmal auf der Buchbindermesse getroffen und Material ausgetauscht hatten, verfolge ich ihren Blog und staune immer wieder über ihre unglaubliche Kreativität und Professionalität. Ein Blick auf den Blog "verzwirnt und zugeleimt" lohnt sich sehr!

Fotos oben rechts und unten: Hilke Kurzke
Der ganze Herstellungsprozess der Bücher (verschiedene Größen, alle mit der koptischen Bindung gearbeitet) ist hier genau beschrieben.



Kommentare:

  1. das sieht ja toll aus! da werd ich mich nachher mal gerne hinbegeben!
    liebe sonntagsgrüße, mano

    AntwortenLöschen
  2. Die Jeansbooks sind der Hammer und Eure Zusammenarbeit ergibt ein herrliches Resultat. Das Windlicht von gestern hat mich auch sehr beeindruckt. Am liebsten würde ich mich ans Nachmachen geben, wenn ich doch genug Zeit hätte.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen