Mittwoch, 17. Dezember 2014

Muster # 74

Herzmuster habe ich für heute gestempelt. Zuerst Papierkreise aus dem Locher dazwischen gelegt. 


Dann Schablonen ausgeschnitten und beim nächsten Drucken die Negativform erhalten. Dabei musste ich aufpassen, den Stempel möglichst mittig über die Schablone zu platzieren, gar nicht einfach, aber ein wenig unregelmäßig sieht sogar besser aus.



Zum Schluss sind auch die Schablonen farbig.

Weniger Herz gefällt mir besser..... mit vielen Grüßen an die Müllerin geschickt.




Kommentare:

  1. Wie schön, die Kombination von Stempel und Schablone, warum bin ich darauf noch nicht gekommen?
    Herzliche Grüße und lieben Dank von Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Stempel und Schablone, wie raffiniert ist das denn. Schön, wenn Blogposts so inspirierend sind... Ganz liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. ...toll, liebe Christine,
    mit einem Stempel und verschiedenen Schablonen so schöne Muster...auch die Stempelherzform selber ist schön...so schwungvoll,

    herzliche Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gleich gedacht, toll wie sich das jetzt verwebt, denn mit der Gelipaltte habt ihr doch so ähnlich gearbeitet. So kann man das eine aufs andere übertragen und kommt auf neue Ideen. Mit dem Herz wollte ich nicht weiter, aber deine Herzidee gefällt mir gut.!! VG Karen

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee und in deinem ersten Bild habe ich gedacht du hättest auch das Fliegenpilzmuster gewählt. Das Muster mit "weniger Herz" gefällt mir auch am besten. LG Karin

    AntwortenLöschen
  6. geniale idee - und so einfach mit den papierschablonen! ich mag ja die fliegenpilzoptik der ersten herzen gern! liebe grüße, doro

    AntwortenLöschen
  7. " Herz erfrischend " - besonders das lachende Herz !!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen