Montag, 18. August 2014

Makro # 30


So ein "Obst" hatte ich bisher noch nie gesehen. Wikipedia wusste es, dies ist die Frucht des Milchorangenbaums, auch Osagedorn oder Indianerbaum genannt. Nicht nur die Farbe fand ich super, auch die feinen Strukturen, die nach einer Makroaufnahme riefen. Vor lauter Staunen habe ich dann versäumt, den ganzen Baum zu fotografieren; hier gibt es noch mehr Information. Zufällig gefunden in Bosniern und Herzegowina in einer Nekropole, über die ich später noch berichten werde.


Weitergeschickt an Stefanie und Gemma zu den montäglichen Makrosammlungen.






Kommentare:

  1. Schon wieder erinnerst du mich, habe ich doch diese eigenartigen Früchte in Budapest in einem Park gefunden & mitgebracht ( offensichtlich aber nicht herausbekommen, welcher Baum das ist ).
    Du machst mich neugierig auf die herzegowinische Nekropole....
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Nice photo of the bumpy green texture, and the tiny thread. This fruit is called an Osage Orange and grows in the southeastern USA too. Indians used it for dye and to repel bugs.

    Schönes Foto von der holprigen grüne Textur, und die winzigen Faden. Diese Frucht wird als Osage Orange und wächst im Südosten der USA zu. Indianer verwendeten es für Farbstoff und um Fehler zu stoßen.

    AntwortenLöschen
  3. these are wonderful, love the texture.

    AntwortenLöschen
  4. Was für bezaubernde Fotos! Richtig schön!! Aber um ganz ehrlich zu sein: ich habe diese Frucht noch nie gesehen! man lernt eben nie aus ;).

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    AntwortenLöschen
  5. Nabemd du da... weiss gar nicht wie ich dich anreden soll.. ausser *du da* *lach
    Deine Struktur der Frucht sieht echt aussergewöhnlich aus!
    Ich bin ja n Fan von solchen Fotots! Schmeckt die Frucht denn auch? mal neugirig frag!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    LG Riv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob die Frucht essbar ist (für den Menschen) habe ich bisher noch nicht gefunden, ich werde es auch nicht probiere:-)
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. That's definitely something new for me!

    AntwortenLöschen
  8. Here in the States these fruits have various nick names: horse apples, hedge apples, Bois d' Arc apples are some I have heard. Some folks will pile a few in the corner of the garage to help reduce spiders. One fell on our windshield and cracked it while we were on vacation one year. Great shot!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Janice, thanks for the information. What funny names. I also read about a garden exhibition in Austria, where they had to close the part with the osage trees because of the falling fruit. And they indeed are rally heavy.... I hope the insurance paid for the windshield:-)
      Christine

      Löschen
  9. Sie hat mich im ersten Moment an die Stinkfrucht aus Thailand erinnert. Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus.
    Liebe Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen