Samstag, 24. Mai 2014

Work in Progress # 5

Dies ist ein Papier, auf dem eine erste Kleisterpapierschicht entstanden ist. Weil ich Kleister und Farbe sehr dick aufgetragen habe, sind interessante Strukturen, Risse und Wölbungen entstanden. Beim genaueren Hinsehen entdeckt man sogar ein Gesicht - Zufallstechniken sind einfach toll. Das Papier ist jetzt schon so dick und unregelmäßig, dass es sich wahrscheinlich nur schlecht glätten lässt, geschweige denn als Bucheinband weiter verarbeiten lässt. Und wenn noch eine dunklere Schicht dazukommt, geht wahrscheinleich nur eine Verwendung in ein kleinen Stücken in einer Collage.

Wie so oft wird das Papier wohl erst einmal eine längere Zeit herumliegen, bis ich es ganz mit schwarzer Farbe bedecke und nur einzelne Schichten wieder hervorgucken lasse.







1 Kommentar:

  1. Ja die Zufallsprodukte sind meist die besten. Ich erfreue mich an deinen Strukturen und finde sie klasse. Sie erinnern mich an Krokodil- oder Drachenhaut. Danke für deine überraschende Frühlingspost. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
    Schönes Wochenende wünscht Karin

    AntwortenLöschen