Mittwoch, 20. März 2013

12tel Blick im März

Zum Glück muss ich hier nicht dokumentieren, wie es draußen noch nasser und trüber ist als im Februar. Drinnen merkt man ja nicht so viel vom Wetter und den Jahreszeiten, außer man will es so. Daher hängen jetzt an meinem doofen Reh ein paar Eier, aber vor allem sind einige Text-Papiere hinzugekommen, die auf Verarbeitung warten. Die anderen Blicke sieht man hier.




 

Kommentare:

  1. Da bist du ja wirklich ganz wetterunabhängig mit deiner großen Papiercollage ;-). Spannend, manche Papiere sind weg.., wo sind sie hin? Und manche "behaupten" ihren Platz... Und dann noch die neuen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, ich bin gespannt, in wie viele Ebenen Deine Collage noch wächst? Denn manches ist ja gar nicht weg sondern nur verdeckt von einem neuen Papier... Herzliche Grüße, marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marja,
      könntest du mich bitte später im Jahr, wenn die Schichten zu dick geworden sind, darauf aufmerksam machen, dass an der Wand nur Bilder auf ihre Weiterverarbeitung warten? Ich verliere so etwas leicht aus dem Blick :-))
      Liebe Grüße von
      Christine

      Löschen
  3. ja, das stimmt - im moment möchte man wirklich nur von drinnen fotos sehen! ich hab auf meinem arbeitsplatz-bild auch ostereier versteckt...
    ich bin auch gespannt, was du mit den "verschwundenen" papieren so angestellt hast!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. siehe oben....meine Antwort an Marja zu den verschwundenen Bildern.... die meisten warten noch...
      Liebe Grüße von
      Christine

      Löschen
  4. schön viele textarbeiten dazwischen! und der hirsch als nagel für die jeweligen feste, ist eine schöne idee.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  5. Toll, da hat sich einiges getan!
    LG
    Michelle

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Deine schöne Wand! Auch das von Dir so genannte "doofe Reh" - es macht das Ganze rund.
    Liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen